Monthly Archives: Februar 2016

Merkel streitet mit google

Posted by Hombre on Februar 25, 2016
Allgemein / No Comments

BRD-klein-SatireDie Bundesregierung verlangt von google, den beliebten Dienst google-maps für die Bundesrepublik Deutschland abzuschalten. Nach Meinung der Regierung wird dieser Dienst inzwischen massenhaft zur Vorbereitung und Durchführung von Straftaten wie Ausspähen von Terrorzielen oder unberechtigter Einreise missbraucht. Dies könne man nicht ewig tolerieren.

Als Alternative schlägt die Bundesregierung „Karten“ vor. „Karten“ sind papierähnliche, gefaltete Gebilde, stabil und einfach zu bedienen. Auf Ihnen werden mit Strichen und Kurven Landschaften mit Strassen, Städten und Flüssen abgebildet. Wie google-maps sind solche „Karten“ für nahezu jeden Winkel der Welt erhältlich.

Ein paar Nachteile haben „Karten“ leider auch, so kann man nicht hineinzoomen oder sich seinen aktuellen Standort anzeigen lassen. Hierzu schlägt die Bundesregierung vor, das jeder sich selbst seinen eigenen Standort markieren sollte, z.B. mit einem Pin oder Textmarker. Auch eine optimale Route zum Ziel könne man hier eintragen. Einen solch kleinen Aufwand, so der Regierungssprecher, könne man ja wohl von jedem erwarten. Schließlich betreten wir hier ja alle Neuland.

Tags: , ,

Ursula von der Leyen plant Abrüstungsinitiative

Posted by Hombre on Februar 12, 2016
Allgemein / 1 Comment
Von-der-Leyen-Satire

Ursula von der Leyen stellte heute in Berlin ihre neue Abrüstungsinitiative „think small“ vor. Hier will die Bundeswehr beispielgebend vorangehen, um die Berge von Waffen auf der Welt deutlich zu reduzieren.

Die Initiative umfasst folgende Vorgaben:

  • Neue Bestellungen der Bundeswehr dürfen frühestens nach 8 Jahren ausgeliefert werden.
  • Die vereinbarten Kosten müssen um mindestens 230 % überschritten werden.
  • Es dürfen maximal 45 % der bestellten Menge geliefert werden, allerdings zum vollen Preis.
  • Deutschland würde damit seiner Verantwortung als führende Mittelmacht in Europa gerecht. Allerdings, so die Ministerin, wären Vorhaben wie der Airbus A400M oder der NH90-Transporthubschrauber auch nach den neuen Vorgaben heute genau so wenig fertig. Von der Leyen stellt hierzu fest, „man müsse solche Initativen nicht nur im Kontext der aktuellen Lage sehen, sondern immer auch in einer ganzheitlichen Betrachtung der Gesamtsituation“.

    Tags: ,

    Personalausweise bald ungültig !

    Posted by Hombre on Februar 11, 2016
    Allgemein / No Comments

    SatireEin katastrophaler Fehler ist den Planern bei der Einführung des neuen Personalausweises unterlaufen. Anstatt das Geburts- und Gültigkeits-Datum entsprechend internationaler DIN-Norm ISO-47211-n fünfstellig vorzusehen, wurde in der Kürze der Zeit nur ein 4-stelliges Datum eingeführt.

    Das bedeutet nichts anderes, als dass das Dokument in spätestens 8000 Jahren ungültig wird. Das wird sich insbesondere bei den immer weiter fortschreitenden Innovationen der lebensverlängernden Medizin als echtes Problem darstellen. Verbraucherorganisationen empfehlen bereits heute einen entsprechenden Antrag für einen Ausweis mit 5-stelligem Datum zu stellen, denn gegen Ende der Laufzeit werden die Bearbeitungszeiten immer enger.

    Auch die Industrie wird sich des Problems immer mehr bewusst, SAP hat gerade eine Projektgruppe „Projekt 10k“ gegründet, um diesem Problem ein für alle Mal aus dem Weg zu gehen. Gedacht ist an eine 10 hoch 8 -stellige Datumsangabe, die sich an der noch zu entwickelnden internationalen DIN-Norm ISO-4728×11-n orientieren wird.

    Tags:

    Neues Datenschutzabkommen
    zwischen USA und EU

    Posted by Hombre on Februar 10, 2016
    Allgemein / No Comments
    matrix-Satire

    Die USA und die EU haben sich auf ein neues Datenschutzabkommen geeinigt, nachdem das alte, sogenannte Save Harbour Abkommen zwischen USA und EU vom Europäischen Gerichtshof kassiert worden war, da sich US-Behörden und US-Firmen vollkommen ungehemmt Zugang zu den Daten aus der Europäischen Union verschafft haben.

    Eine neue Behörde soll den Datenschutz jetzt auch auf US-Seite gewährleisten. An diese Behörde müssen Firmen und Behörden zukünftig melden, wenn sie gegen die Regeln für den Schutz der Daten verstoßen. Einmal jährlich fragt diese Behörde außerdem alle Unternehmen ab, ob Vorfälle bekannt geworden sind. Diese werden in einem jährlichen Bericht an die EU gemeldet.

    Zur wahrheitsgemäßen Beantwortung dieses Berichts sind alle Teilnehmer verpflichtet, es sei denn es handelt sich um:

  • Eine Behörde von nationaler Bedeutung

  • Eine Firma von nationaler Bedeutung

  • Sonstiges

    CSU-Politiker Manfred Weber bewertete das Abkommen als Datenschutz auf höchstem Niveau.

  • Tags: , ,