Deutsche Wissenschafter
vermessen die Gegenwart

Posted by Hombre on Mai 20, 2020
Allgemein / No Comments
Vermessung der Gegenwart - Satire

Wissenschaftler des Max-Planck-Institutes in Freiburg sind mit ziemlich sensationellen Neuigkeiten an die Öffentlichkeit gegangen. Es gelang ihnen, die Dauer der Gegenwart zeitlich zu vermessen. Nachdem die Vergangenheit (Urknall vor etwa 13,8 Milliarden Jahren) und die Zukunft (ewig) bereits hinreichend genau definiert worden waren, fehlte hinsichtlich der Gegenwart jeder Ansatzpunkt.

Die Forscher bedienten sich in ihrem Experiment eines „x-sub-Theta-Events“, den sie direkt vor einem künstlichen Ereignishorizont positionierten, der wiederum mit der Gegenwart verschränkt war. Und wie erwartet, passierte der Event den Ereignishorizont und tauchte mit einer mimimalen Verzögerung auf der Rückseite wieder auf. Nach Abzug einer „Anlaufes“ konnten die Wissenschaftler die Dauer der Gegenwart auf 0,0000000000012 ns festlegen.

Die Auswirkungen dieser Entdeckung können die Wissenschaftler noch gar nicht überschauen, man denke nur an Handy-Verträge, Akkord-Stundensätze oder Geschwindigkeitskontrollen.

Als nächstes wollen die Wissenschaftler versuchen, die Dauer testweise zu verkürzen, z.B. um den Faktor 0,5. Skeptiker verweisen allerdings darauf hin, dass gar nicht klar ist, ob wirklich alle Personen, Dinge und Ereignisse eines Moments in eine derartig verkürzte Gegenwart hinein passen.

Massiv warnten Kritiker weltweit davor, die Dauer zu sehr Richtung Null oder gar kleiner zu bewegen. Die Folgen wären katastrophal und nie wieder gut zu machen.


Tags: ,

ARD/ZDF wirbt neuen Zuschauer

Posted by Hombre on April 28, 2020
Allgemein / No Comments

Fernseher-SatireEin bißchen stolz sitzt er schon da, Thomas Bellus, Intendant des ZDF und berichtet in der wöchentlichen Pressekonferenz, dass es den Anstalten gelungen sei, einen ganz neuen Zuschauer zu werben. Geworben ist hier vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt, war es doch Alois N. selbst, der eine Abstimmungskarte der Hitparade an die Anstalten zurück gesandt hatte. Der „große Sucher“ stellte jedenfalls schnell fest, daß weder der Zuschauer, noch die Sendung bekannt waren.

Die Anstalten beschlossen, ein sogenanntes Finder-Team auszusenden, um den Sachverhalt zu überprüfen. Alois N. war etwas überrascht, bat die Mitarbeiter jedoch gerne in seine Wohnung. Im Gespräch betonte er allerdings immer wieder, gar kein Fernsehgerät zu besitzen. Als die Mitarbeiter ihn auf ein FER858A „Clivia“ von 1956 hinwiesen, das in der Wohnzimmerecke stand, war er leicht irritiert, ihm hatte man das damals als Radio verkauft, dabei war wohl nur die Bildröhre kaputt. Besonders habe er sich aber dann gewundert, als es irgendwann immer öfter hieß, die nächste Sendung würde in Farbe ausgestrahlt.

Die Mitarbeiter konnten ihn aber dahingehend beruhigen, dass dieses Gerät trotz defekter Bildröhre natürlich trotzdem als vollwertiger Fernseher gilt. Den Beitrag bis 1967 würde man ihm erlassen, ansonsten wäre das ein ganz normaler Vorgang. Nach einem freundlichen Gespräch bei Kaffee und Mandelkuchen verabschiedeten sich die Mitarbeiter, aber nicht ohne Alois N. noch die aktuelle Mitgliedschaft im Beitragsservice sowie eine KiKa-Club-Karte zu überreichen.


Tags: , ,

Paramount Pictures verfilmen Pong

Posted by Hombre on März 26, 2020
Allgemein / No Comments

The new OrderDie Paramount Pictures wollen den alten Spiele-Klassiker Pong verfilmen. Erzählt werden soll die Geschichte eines kleinen Strichs, der einsam und alleine in einer weiten Ebene lebt. Nichts wünscht er sich sehnlicher als Freunde zu haben, sie würden miteinander spielen und tanzen und es würde schön sein, eine bessere Welt.

Einen Tages kommt von weit her ein Punkt angeflogen, der Strich rennt zu ihm hin, will ihn fangen, schafft es aber nicht schnell genug und der Punkt verliert sich in der Weite des Raumes. Traurig bleibt der Strich zurück. Eine Zeit später kommt wieder ein Punkt angeflogen, diesmal ist der Strich schnell genug, kann den Punkt aber nicht fangen, denn der prallt an ihm ab und fliegt zurück in die Richtung, aus der er kam.

(Mehr soll hier nicht verraten werden, aber es geht hochspannend weiter, mit einem zweiten Strich, einem Zähler, der Prinzessin, dem armen Ritter, dem höheren Wesen und dem ewigen Kampf gegen das absolute Böse.)


Tags: ,

Neue Funktionen im iPhone

Posted by Hombre on Mai 26, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Neue Funktionen im iPhone

Risse im iPhoneMedienberichten zufolge will Apple sein iPhone um eine Funktion erweitern, die Risse oder Brüche im Display des iPhones automatisch erkennt. Der Benutzer wird dann über eine Statusmeldung über die Beeinträchtigung des Betriebszustandes informiert. Laut Apple kann eine solche Beschädigung um mehr als 0,2 sec schneller erkannt werden, als es auch dem geübtesten Auge möglich ist. Ein starkes Argument, so Apple, insbesondere im Gaming-Bereich.

Eine weitere neue Funktion soll es sogar ermöglichen, festzustellen, wenn das Smartphone gar nicht mehr funktioniert. Auch in diesem Fall wird der Benutzer über eine Statusmeldung informiert, allerdings schwarz auf schwarz, also schwarze Schrift auf schwarzem Grund, für den Fall, dass auch der Akku betroffen ist. Für diesen Fall will Apple in dem Display dunkle Materie verbauen, die jedoch aufgrund physikalischer Grundgesetze nur schwarzes Licht emittieren kann. Der Nutzen dieser Funktion ist noch offen.


Tags: , ,

Trump fordert faire Handelsbeziehungen

Posted by Hombre on April 27, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Trump fordert faire Handelsbeziehungen

Trump fordert faire HandelsbeziehungenDonald Trump fordert nach dem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel faire Handelsbeziehungen für die USA. Das ist ja wohl das absurdeste, was ich seit langem gehört habe.

Die Vereinigten Staaten von Amerika, die seit dem zweiten Weltkrieg ohne mit der Wimper zu zucken in (fast) jedes beliebige Land in der Welt einmarschiert sind, wenn es ihren wirtschaftlichen oder weltpolitischen Interessen diente, die in zig fremden Staaten fremde Staatsbürger durch Drohnen haben exekutieren lassen, die in Guatanamo durch eine irgendwie merkwürdige Exlusive-Defined-Out-of-Human-Space-Order Menschen ohne irgendeine Anklage über mehr als zehn Jahre haben inhaftieren lassen, die mit ihrer militärischen Präsenz den Golfstaaten kaum Auswahlmöglichkeiten ließen, wohin Sie ihr Öl verkaufen, die mit ihrem genmodifiziertem, lizenziertem Saatgut ganze Landstriche in Süd-Amerika verheeren, die durch ihre Patentpolitik versuchen, alle anderen Länder auf Abstand zu halten, die durch ihre Leitwährung Dollar das gesamte globale Finanzsystem als Geisel genommen haben – wollen Fairness.

The Women Who Had Square Dance sagt: „Unsere Mutter wollte, dass wir länger leben, aber der weiße Mann verkürzt unser Leben, indem er den Weiblichen Berg zerstört und ihn in eine Kohlegrube verwandelt. Wir haben soviel Enkelkinder. Wo sollen die denn leben? * „

T-Bone Steak – blutig – und dann noch ein paar Indian-Chickens, die den Tisch abräumen, das ist der American Way of Life.

Fakt ist, die Vereinigten Staaten von Amerika sind mittlerweile so ziemlich am Arsch. Jetzt plötzlich merken sie, dass sie nicht mehr mithalten können. Ihr eigenes Land haben sie inzwischen komplett ruiniert, die Grundwasservorhaben sind erschöpft, die Felder durch Fracking vergiftet, sie schaffen es nicht mehr, ein Auto zu bauen, dass sich auf dem Weltmarkt behaupten kann, geschweige denn einen Kühlschrank oder einen Fernseher, in den Städten Gewalt, die Brücken, die Strassen, alles kaputt.

Und plötzlich – America first –

Wie tief muss ein Volk gesunken sein, wenn es plötzlich Fairness einfordert, wo es selbst nie irgendeine Form von Fairness gekannt hat. Der amerikanische Weg ist ein Weg des Blutes und der Gewalt, der heroische Treck nach Westen nichts anderes als ein Gemetzel an den Ureinwohnern, der wirtschaftliche Aufschwung im 18ten Jahrhundert nichts anderes als Ketten und Prügel für aus der Ferne gekaufte Sklaven. Jetzt nach Fairness zu fragen ist nicht nur bizzar, sondern jämmerlich und erbärmlich.

Also, nehmt es sportlich, geht mal wieder trainieren, ansonsten klingt es nicht anders, als würde Kim Jong Un Vertrauen einfordern.

* vgl „Stan Steiger – Der Untergang des weissen Mannnes, 1977“

Tags: ,

Russland sichert sich den Nordpol

Posted by Hombre on April 27, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Russland sichert sich den Nordpol

Der-Betrachter.de Russland erobert den NordpolWissenschafter der ehrwürdigen Stanfstoffnn-Universität in Down-Idaho haben eine beunruhigende Entdeckung gemacht. Nach ihren Messungen verlagert sich der Nordpol jährlich um ca. 50 km in Richtung Russland. Entsprechend nachfolgende Messungen ergaben, dass aus der Gegend von Atschinks protu-präferente Magnetfelder, also Traktorstrahlen, in Ausrichtung zum Nordpol nachgewiesen werden konnten, die die Movikation erklären können sollten.

Nach Meinung der Wissenschaftler handelt es sich hier aber weniger um eine geo-lokale Frage, als vielmehr um eine „Extended description„. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich Russland die Begriffe „Nordpol“ „North Pole“ „North“ „Nord“ und „norden“ markenrechtlich schützen lassen wollen, sobald der Nordpol auf ihrem Territorium liegt.

Tags: ,

Kuka erschafft erste Industrie-Robotorin

Posted by Hombre on April 25, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Kuka erschafft erste Industrie-Robotorin

Satire Der-Betrachter.de Industrie-RoboterinDer deutschen Robotik-Firma Kuka ist es nach eigenen Angaben gelungen, die erste Industrie-Roboterin der Welt zu erschaffen. Nach Angaben der Firma verfügt die Roboterin über ein, gegenüber den männlichen Kollegen, vielfach verbessertes taktiles Einfühlvermögen, was insbesondere bei hochempfindlichen Werkstoffen deutlich überlegen ist. Sie verfügt außerdem über das Vermögen, mehrfache, parallele Produktionsstränge gleichzeitig zu überwachen und zu steuern und ist damit ihren „männlichen“ Kollegen deutlich überlegen.

Ein entscheidender Durchbruch der Entwicklung war laut Kuka der Einsatz einer DAA-Box („Don’t ask anymore„) in der Kommunikation zwischen Robotorin und Prozeßleitsystem. Vorher hatten die ewigen Rückfragen zwischen den Robotorinnen und dem PLS, „Soll ich machen gleich“ oder „Oh ne, nicht schon wieder, habe ich doch erst gestern gemacht„, oder „das fühlt sich für mich jetzt aber gar nicht so gut an“ teilweise für eine komplette Überlastung des internen Nachrichtenbusses geführt.

Tags: ,

Griechenland – Forscher schlagen Alarm

Posted by Hombre on April 22, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Griechenland – Forscher schlagen Alarm

Griechenland - die LösungForscher des M.T.I – Instituts für Time Irritations haben sich mit einer gewagten These an die Öffentlichkeit gewagt. Nach ihrer Ansicht ist Griechenland in einer Zeitschleife gefangen. Eine solche Zeitschleife kann entstehen, wenn zu viel Energie, hier Euro, in zu kurzer Zeit, hier Monate, in ein zu kleines Areal, hier Griechenland, einverbracht wird und das System dann rückkippt. Eine solche Zeitschleife ist allerdings von außen schwer zu erkennen, von innen jedoch noch viel schwerer.

Als Indizien führen die Forscher an, dass, wenn sich immergleiche Situationen und Ereignisse kontinuierlich wiederholen, also, Griechenland steht kurz vor dem Bankrott, geforderte Reformen können nicht durchgeführt werden, Geldgeber überprüfen ihre Unterstützung, ein Verdacht auf eine“ Temporal time repetition“ besteht. Zur Verifizierung ihrer Annahmen haben die Forscher das DBC-Modell (Double Black Cat) entwickelt. Es geht davon aus, dass, wenn bei einer Sichtung einer schwarzen Katze, und wenn dieser Sichtung die Sichtung einer weiteren zweiten schwarzen Katze (genauer gesagt derselben, also dergleichen, also wie gesagt, das ist jetzt nicht einfach zu erklären), am exakten Ort, mit identischem Verhalten, nur Sekunden zeitversetzt, erfolgt, dass dann dieses für das Ereignis einer DBC-Situation spricht.

Durch die Sichtung unzähliger Youtube-Urlaubsvideos konnten die Forscher mindestens 4 solcher DBC-Ereignisse einwandfrei identifizieren. Als Lösung schlagen die Forscher nun vor, entweder den Eintrag von Energie (also Euro) in das betroffene Gebiet zu verringern oder eine Kastrationspflicht für schwarze Katzen zu erlassen.

Tags: ,

Katalysatorpflicht für Russenpanzer

Posted by Hombre on April 06, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Katalysatorpflicht für Russenpanzer

Der-Betrachter-Katalysatorpflicht für RussenpanzerNach Berichten der Polska Agencja Prasowa, der polnischen Nachrichtenagentur, will die Regierung die gesamten Gebiete an der Ostgrenze zu Russland als Umweltzone 4 klassifizieren. In eine Umweltzone 4 ist dann die Einfahrt für Dieselfahrzeuge nur mit Katalysator erlaubt. Das polnische Verkehrsministerium erläutert in einer Stellungnahme „Natürlich ist das auch eine nationale Entscheidung, die Russen werden Ihre Schwierigkeiten haben, alle ihre Panzer so kurzfristig auf Katalysator umzurüsten„. Für die lokalen Bauern sollen großzügige Übergangsregelungen und Steuererleichterungen den Umstieg abfedern.

Tags: ,

Windows 10 jetzt mit künstlicher Intelligenz

Posted by Hombre on April 06, 2017
Allgemein / Kommentare deaktiviert für Windows 10 jetzt mit künstlicher Intelligenz

Der-Betrachter-Windows-10-jetzt-mit-künstlicher-Intelligenz.jpgMicrosoft hat seinem Betriebssystem Windows 10 eine neue Funktion spendiert, die auf den neuesten Erkenntnissen der KI-Forschung basiert. Wenn zukünftig ein Ausnahmefehler im Betrieb auftaucht oder Programme „einfrieren„, führt das in der neuen Version dazu, dass sich das Betriebssystem schämt. Es wechselt dann in einen offended-injured-Modus und wird zunächst überhaupt keine Kommandos mehr akzeptieren. Dieser Modus kann jedoch „geheilt“ werden, indem der Benutzer dem System in einem Ordner C:\WINDOWS\RESOURCES\EMPATHY „Streicheleinheiten“ in Form von aufmunternden XML-Dokumenten zukommen läßt. Die Version ist ab Service-Pack 2.12 verfügbar.

Tags: ,